Demo am 28.02.2022

Demo am 28.02.2022

Krankenhaus Köpenick und Allende-Viertel

Da die Impfpflicht für Gesundheitsberufe immer näher rückt und viele Schwestern, Pfleger und Ärzte sich aus dem Beruf gedrängt fühlen, haben wir diesmal aus Solidarität mit ihnen die Route Richtung Krankenhaus Köpenick gewagt.

Die Veranstaltung wurde von einigen desinformierten Antifa-Anhängern gestört. Unser Chor war lauter, unser Protest friedlicher. Am Krankenhaus kam es dann zu einem feigen Anschlag mit Farbe und Glasflaschen aus dem Hinterhalt. Eine Krankenschwester wurde dabei verletzt. Dieser Angriff war völlig unbegründet. Denn schließlich solidarisieren wir uns mit den Menschen, die täglich ihre Kraft und Hingabe für andere Menschen opfern. Eine Ärztin hielt am Volkspark eine beeindruckende Rede, in welcher sie auf die Missstände im Gesundheitswesen hinwies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.